Shitstorm? So reagieren Fachhandwerker auf GROHE Quickfix Werbevideo

Mitte Januar 2022 wurde ein Beitrag in der Heizungsbauer aus Leidenschaft Fachgruppe erstellt, der große Empörung über das neu erschienene Werbevideo des Sanitärherstellers Grohe zum Ausdruck brachte. Im Video vorgestellt wird eine neue Waschtischarmatur, die scheinbar ohne Werkzeug kinderleicht vom Privatkunden selbst installiert werden kann. Ohne Fachhandwerker. Im Folgenden gebe ich einen Einblick in die daraus entstandene Diskussion.

Mein Ziel mit diesem Beitrag ist es nicht, mich auf eine bestimmte Seite zu schlagen, sondern einen Einblick in unsere geschlossene Facebookgruppe Heizungsbauer aus Leidenschaft geben und somit auf die Auswirkungen dieser Marketingkampagne aufmerksam machen.

Die folgenden Kommentare sind pro Absatz einzeln zu lesen. Grob lassen sich zwei Gruppen herauskristalisieren: Die Gruppe, die der Marketingaktion sowie der Produdkteinführung negativ gegenüber steht und sich in ihrer Funktion als ausgebildete Fachhandwerker:innen übergangen fühlt. Und die Gruppe, die der Aktion eher gleichgültig gegenüber steht oder sogar etwas positives abverlangen kann.

Die negativ Eingestellten

Unmöglich sowas…

Ich baue schon länger Grohe nicht mehr ein

Liebes GROHE Team. Als „Fachhandwerkermarke“ mit Endkunden werben und sozusagen den Installateur überflüssig zu machen ist ein Unding. Nicht umsonst gib’s eine Meisterpflicht im Bereich SHK.

Es geht darum, dass Grohe dafür extra Werbung macht und dadurch unserer Branche Arbeit abnehmen möchte. Schau dir einmal die Arbeit an, was früher alles zu uns gehört hat und was davon geblieben ist. Also wird Grohe nun einfach nicht mehr empfohlen, haben ja genug gute Hersteller auf dem Markt. Wie mit allem wenn dir was nicht passt, wird es einfach nicht empfohlen. Grohe gehört nun mit dazu. Hoffentlich machen viele Kollegen mit, vielleicht merkt Grohe als unser Industriepartner, dass das Kacke ist direkt so eine Werbung an unsere Kunden zurichten. Dann kann der GH am besten auch das Vermarkten vernachlässigen und Grohe kann dann direkt vermarkten oder nur noch mit dem Baumarkt vermarkten, dann haben wir alle auch nicht mehr so komische Verhandlungen um den letzten Preis, weil der Baumarkt teilweise unter unser EK liegt.

Tja, soll sich Grohe mit Einbaufehlern und Gewährleistung rumärgern.

Mein Problem, welches ich damit habe, ist vielmehr, dass Grohe uns Fachhandwerker hier offiziell als unnötig bzw. überflüssig darstellt. Schließlich verdienen wir mit dem Verkauf von Material ebenfalls unser Geld, wenn der Kunde jetzt alles im Internet kaufen UND selbst installieren kann, macht es das für uns alle nicht besser.

Wir werden alle Groheartikel aus unserer Ausstellung entfernen!

Problem ist nur, dass es immer einen Handwerker gibt, der dann bei bestandenen Problemen raus fährt und hilft. Würde man ganz klar sagen: Leck mich am A…., würden die es auch selber nicht versuchen.

Wir macht eine Ausbildung, versuchen Qualität zu zeigen und dann wird unsere Arbeit als Kindergarten abgestempelt.

Grohe ballert sich selbst ins aus.

Trauriger Alltag. Grohe sollte sich schämen!

Wieder mal ein Grund, Grohe zu boykottieren!

Es dürfen nur Fachbetriebe mit Konzession Arbeiten an Wasserleitungen vornehmen. Das sollte Grohe wissen.

An Leitungen ja, aber die enden an den Eckventilen. Leider dürfen ab den Eckventilen und auch Zapfhähnen jeder dran. Dafür braucht man keine Konzession. Ist doof aber isso.

Ich finde, Hersteller, die so vorgehen, muss man baykottieren! Und natürlich öffentlich anprangern.

Die Gleichgültigen

Und wo ist jetzt das Problem? Jeder mit Hausverstand kann ne Armatur wechseln. Keine Ahnung warum hier so oft ein Fass aufgemacht wird wenn Leute ihre Armaturen selber montieren und die vllt sogar aus dem Baumarkt kommen. Ihr Wechselt doch auch Lampen usw.

Mir ist es sogar recht wenn die Leute mal selber was machen. Ich hab genug anderes zu tun. Und wenn die halt dann Probleme mit der Montage oder mit dem Produkt haben komme ich halt vorbei und fertig.

Mich belastet es kaum. Wenn jemand meint, dass er seine Armatur selber wechseln will, kann er es auch schon so. Grohe verkauft zumindest vernünftige Armaturen und nicht so ein Baumarkt Ramsch. Und somit geht doch unsere Arbeit nicht aus.

Und jetzt? Gibt genug Arbeit und Sanierungspotential in der Gebäudetechnik

Also mir ist eigentlich recht schnuppe ob ich von meinem Chef zu ner Stelle geschickt werde wo ein Heimwerker versucht hat ne Armatur zu wechseln. Ist doch n easy Job. Und im Notdienst gibt es nur eine Antwort: Drehen sie bitte ihr Wasser ab, ich komme Montag. Sonst nix! Fertig. Die Leute die jetzt diese Aramturen kaufen und einbauen haben auch vorher selber gebastelt. Ändert sich doch nicht.

das ist der Unterschied zwischen Heimwerker und Handwerker. Aber ich wette du bist nicht besser. Schaust vermutlich am Auto auch erstmal, ob du es selber hin kriegst und wenn nicht fährst du zur Werkstatt. Ist doch normal.

Übrigens ca. 4 Millionen Gebäude sind in Deutschland Legionellenuntersuchungspflichtig. In ca. jeder 4. Trinkwasseranlage sind Legionellen analysierbar und die Sanierung ein Muss! Also drauf geschissen wegen einer Pipifax Mimimiarmatur!

Hier wird herum geheult weil Geld verschwindet. Aber wenn jemand anruft und fragt werden Mondpreise genannt weil es muss sich ja lohnen. Unter 500€ kommen wir garnicht raus. Nun machen die es selber und dann heißt es dass ihr kein Geld verdient.

Ich finde es völlig legitim. Denn 1. haben wir auch so viel zu viel zu tun und 2. wird am Ende der Kunde eh wieder anrufen.

Ganz ehrlich warum denn nicht, entlastet uns auch, persönlich nix dagegen.

Reichweite des Beitrags innerhalb der Gruppe

Innerhalb von drei Tagen erreichte der Beitrag bereits 10.779 Mitglieder innerhalb unserer Facebookgruppe. Die Diskussion umfasst 89 Kommentare. 11 wütende Smileys und drei Daumen hoch hat der Beitrag erhalten. Mit dieser Entwicklung hat dieser Beitrag großes Potential, um der reichweitenstärkste Post des Monats zu werden.

Reaktionen von GROHE

Auch auf der ofiziellen Facebookseite von GROHE wurde ausgiebig kommentiert. Hier der Beitrag und das Werbevideo:



Die Reaktionen des Social Media Teams von Grohe scheinen sehr standardisiert. Es taucht häufig der gleiche Text als Antwort in den Kommentaren auf:

Lieber …, der dreistufige Vertrieb über Handel und Handwerk ist uns nach wie vor sehr wichtig. Mit GROHE QuickFix haben wir unserem Sortiment, in Übereinstimmung mit unserer neuen Geschäftsstrategie, lediglich neue Produkte hinzugefügt. Als Reaktion auf das Feedback unserer Kunden haben wir im letzten Jahr entschieden, von einer “Eine-für-alles”-Struktur wegzukommen, und diese neue Strategie entwickelt. Sie basiert auf einem differenzierten Ansatz und beinhaltet eine zielgruppenorientierte Ansprache und spezielle Produkte für das Handwerk und den Endverbraucher. Je nach den individuellen Bedürfnissen unserer Partner, haben wir strategische Submarken geschaffen, die über unterschiedliche Kanäle kommuniziert werden. Dazu gehören individuelle Produkte, exklusive Verpackungen, maßgeschneiderte Kampagnen sowie eine spezielle Servicestrategie, um den Bedürfnissen unserer Kunden besser gerecht zu werden. Liebe Grüße vom GROHE Social Team

Ein weiterer Antworttext lautet:

Lieber …, vielen Dank für deinen Kommentar. Der entsprechende Gesetzesparagraph der AVBWasserV besagt, dass „wesentliche Veränderungen“ der Wasserversorgung nur durch das Wasserversorgungsunternehmen oder eingetragene Installationsbetriebe vorgenommen werden dürfen. Da es sich bei dem Austausch der Armatur nicht um eine solche wesentliche Veränderung der Wasserversorgung handelt, darf dieser Eingriff auch von den Endverbrauchern selbst vorgenommen werden. Neben unseren QuickFix Produkten bieten wir das GROHE Professional Sortiment an. Diese Produkte sollten von Profis installiert werden. So möchten wir, gemeinsam mit unseren wichtigen Partnern aus dem Handwerk, den unterschiedlichen Bedürfnissen unserer Kunden gerecht werden. Viele Grüße vom GROHE Social Team

Diese Standardantworten lösten jedoch keine Einsicht bei den Fachhandwerkern aus:

Die Antwort ist leider zu häufig gekommen. Bringt nix. Kenne min. 5 x den selben Antworttext bei Anderen. Bitte sachlich mit uns Handwerkern umgehen. Ich als Berufsschullehrer und selbständiger Installateur biete euch ja schon die Möglichkeit mit uns gemeinsam eine Lösung aus dem Negativimage, das euch die Marketing Agentur nun eingebrockt hat. Redet doch vorher mit uns Handwerkern.

Jau das ist schon eine richtig schlechte SoMe betreuung. Alle Kommentare hier mit der gleichen Standartantwort abzufertigen… schlechter Stil

In die Disskussion eingeschaltet haben sich auch die Betreiber des größten YouTube-Channels aus der Branche SHK Info (über 30.000 Abonnenten) mit der Ankündigung, die neue Armatur sowie das Versprechen von Grohe (kinderleicht zu installieren) ganz genau unter die Lupe zu nehmen.

Ich werde über die weiteren Entwicklungen berichten.